Sprungziele
Seiteninhalt
19.03.2021

Wir gehen in den Distanzunterricht

Liebe Eltern, gerade hat uns die öffentliche Bekanntmachung des Landratsamtes Forchheim erreicht:

Leider sind unsere Befürchtungen eingetroffen und wir müssen ab nächsten Montag aufgrund der hohen Inzidenzwerte wieder mit allen Klassen in den Distanzunterricht.

Ihre Klassenlehrkraft wird sich mit Ihnen bzgl. des Unterrichts und evtl. Materialausgabe in Verbindung setzen. Die Notbetreuung findet wieder unter den bisherigen Rahmenbedingungen statt. Wir benötigen nur eine Anmeldeänderung bis Montag, wenn Ihr Kind anders als üblich die Notbetreuung besucht.

Bedenken Sie bitte: Wir stellen aktuell vermehrt fest, dass auch Grundschul- und Kindergartenkinder immer häufiger auf das Virus getestet werden und es auch gleichzeitig übertragen. Sollte ein Kind der Notbetreuungsgruppe positiv getestet werden, so muss sich die gesamte Gruppe in Quarantäne begeben. Deshalb möchten wir Sie bitten, Ihr Kind nur dann für die Notbetreuung anzumelden, wenn Sie die Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können.

Zum Thema Selbsttests für Schüler: Inzwischen haben uns einige weiterführende Informationen erreicht. Bei den Selbsttests für die Kinder handelt es sich um den sog. „Nasenbohrertest“, den die Kinder eigenständig durchführen. Genaue Informationen dazu finden Sie im angehängten Schreiben des Kultusministeriums. Aktuell haben wir in der Schule noch keine Tests vorliegen, wir gehen davon aus, dass diese in den nächsten Wochen geliefert werden.

Liebe Eltern, wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen.

Hoffentlich können Sie die anstehenden Osterfeiertage ein bisschen genießen.

Mit freundlichen Grüßen

Christine Mages, Rin



Seite zurück Nach oben